Den Namen hat die Band von den sogenannten Flüsterkneipen der Prohibitionszeit aus den USA - "speakeasy" - wo man aus Kaffeetassen Whiskey trank und wo der frühe Swing kultiviert wurde. Mit einigen Stücken aus dem Jump-Blues-Bereich zum Boogietanzen, wird das Repertoire aufgelockert und der Tanzabend perfekt gemacht. Im Grünen Salon,im Yorkschlösschen, in der Swingdiele, im White Trash, in der Alten Pumpe, auf der Boheme-Sauvage-Party im Oxymoron, und bei der SWING & JIVE NIGHT im Pavillon sowie zur Wiedereröffnung des Haus der Kulturen und bei vielen anderen Gelegenheiten, hat SPEAKEASY einen bleibenden Eindruck hinterlassen, und beglücken damit nicht nur das ältere Publikum oder die Swingtanzgemeinde.


Gesang, Gitarre

Harald Hertel

Harald Hertel aka DJ Capt'n Kuddlemuddle kommt aus der Ecke zwischen Frankfurt am Main und Darmstadt. Er hat live-musikalisch schon einiges hinter sich gebracht: Vom authentischen Rock'n'Roll der 50er Jahre und seinen verwandten Stilen bis zum Swing und New Orleans Jazz hat sich der versierte Frontmann schon on stage beschäftigt. Seit Anfang Januar 2006 in Berlin, brachte Harald Hertel als DJ und als Leader von "SPEAKEASY" sowie als Verantwortlicher für das Live-Programm im Café Swingdiele in Charlottenburg, die Berliner zum Swingen und Tanzen. In der Varieté-Show Lollipop trat er vom 25. bis 30. August 2006 als Rock'n'Roll- singender Barkeeper im Wintergarten auf - bei ihm war es allerdings keine Show, denn er lebt den R'n'R. Seit November 2006 organisiert der Capt'n legendäre SWING & JIVE NIGHT-Events: Hier ist er als DJ und mit verschiedenen Bands live im Einsatz und sorgt zwischendrin als begeisterter Tänzer für die Frauenbewegung. Seine kompletten Termine findet Ihr unter www.myspace.com/djcaptnkuddlemuddle

Mit "SPEAKEASY" setzt er das Konzept der "kleinsten Big Band Berlins" um - authentisch und trotzdem was eigenes: "SPEAKEASY" spielt hörbar den originalen Stil und Sound der Swingära, spielt tanzbar (auch für Lindy Hop-Anfänger) und hat trotzdem Pep und die individuelle Note (das Neue) durch die Arrangements von Krassimir Jossifov und den Gesang von Harald Hertel, der in bestimmtem Rahmen auch ohne Mikrophon auskommt. In 2008 ist Swing der Tanz des Jahres. Und "SPEAKEASY" liefert den Soundtrack dazu....


Kontrabass

Bartek Mlejnek

Bartek Mlejnek ist Absolvent der Warschauer Musikhochschule sowie der Hochschule für Musik "Hanns Eisler" Berlin im Studiengang Kontrabass. Er ist ehemaliges Mitglied vom "Gustav Mahler Jugendorchester", wo er die Möglichkeit hatte, mit weltberühmten Dirigenten und Solisten zu musizieren (u. a. m. C. Abbado, S. Ozawa, P. Boulez, M. Jansons, Yo-Yo Ma, Y. Bashmet). In den Jahren 2003-2005 war er auch Praktikant in zwei Berliner Spitzenorchestern: "Deutsches Symphonieorchester" und "Berliner Sinfonieorchester". Gleichzeitig mit seiner klassischen Ausbildung und Tätigkeit war Bartek Mlejnek immer auch an Unterhaltungsmusik interessiert. Seine musikalische Erfahrung hat er seit Jahren in diversen Folk und Jazzgruppen gesammelt ( u. a "Sarakina" www.sarakina.art.pl - die Gruppe wurde zum Preisträger bei drei gesamtpolnischen Musikwettbewerben, z. B. II. Preis für die CD des Jahres des Polnischen Rundfunks). Seit 2002 wohnt er in Berlin, wo er sich als freier Künstler bei verschiedenen Orchestern und Musikensembles als Kontrabassist betätigt. Seine aktuellen Projekte sind: "Duo Scherzo" - Klassik und Jazz (www.duoscherzo.de), "Blaue Stunde" - Klezmer (www.blaue-stunde-klezmer.de) und natürlich "SPEAKEASY" - authentischer Swing der 30er und 40er Jahre.


Trompete

Krassimir Jossifov

Krassimir Jossifov ist in Sofia, Bulgarien, geboren. Er hat an der Universität der Künste Berlin, bei Prof. Konradin Groth und danach an der Hochschule für Musik "Hans Eisler" bei Prof. William Forman studiert. Er hat seine klassische Erfahrung mit Orchestern und Kammerorchestern wie z. B. Brandenburg Sinfoniker, Deutsche Oper Berlin, Süddeutsche Philharmonie Konstanz, Berliner Sinfoniker oder Kammerakademie Potsdam gesammelt. Seine Musical-Erfahrung mit Stella Musicals Theater am Potsdamer Platz und seine Band Erfahrung mit der Bigband "Black Bottom", der Salsa Band "La Familia", der Funkband "Funkreich" und jetzt der coolsten Band von allen: "SPEAKEASY". Momentan spielt er weiter Solokonzerte bei verschiedenen Kammerorchestern und bei Blechbläserquintetten und er unterrichtet außerdem Trompete.


Tenorsaxophon

Stefan Brüning

Stefan Brüning hat jahrelang Swing-Erfahrung in Berliner Big Bands mit dem Tenorsaxophon gesammelt. Angefangen mit modernem Jazz bei den "Funky Feet Angels", hat er den ursprünglichen Swing bei der "Blue Baba" Swing-Big Band kennengelernt und ist seitdem von dieser Leidenschaft nicht mehr losgekommen. Nach einem Ausflug in die Latin-Musik mit den "Foo Birds" spielt er seit Sommer 2007 bei "SPEAKEASY" und setzt dort Akzente mit filigranen Soli und swingenden Backings.